Willkommen auf der Sicherheits-Homepage der Stadtgemeinde Völkermarkt! Hier finden Sie wichtige Informationen für Ihre Sicherheit, aktuelle Tipps zur Unfallverhütung und Gemeindeberichte. Zusätzliche Beiträge und Artikel haben wir unter "Sicherheit von A-Z" für Sie vorbereitet.

Aktuelles

Skilhelm ©

Erfolgreiche Wintersport-Sicherheitsaktion in Völkermarkt

Mit 1. Dezember 2009 tritt in Kärnten die Skihelmpflicht für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 15. Lebensjahr in Kraft. Aus diesem Grund führte die AUVA gemeinsam mit dem Kärntner Zivilschutzverband im Alpen-Adria-Gymnasium Völkermarkt eine Wintersport-Sicherheitsaktion durch, in deren Rahmen Skihelme und Rückenprotektoren kostengünstig erworben werden konnten.

» weiter lesen

Häckseln-155 ©

SICHERES HÄCKSELN

Bequem aber gefährlich. Die Verwendung von Häckslern steht bei den Hobbygärtnern wieder hoch im Kurs.
Aber Vorsicht – bei falscher Handhabung des Häckslers kann es zu schweren Unfällen kommen.

» weiter lesen

Grillen ©

SICHERES GRILLEN

Ein lauer Abend mit einem Grillfest im Garten, für viele gibt es nichts Schöneres. Doch auch hier lauern jede Menge Gefahren. Damit es zu keinen unliebsamen Zwischenfällen kommt, gibt es vom Kärntner Zivilschutzverband nochmals die wichtigsten Sicherheitstipps.

» weiter lesen

BadenSIZ ©

VORSICHT VOR BADEUNFÄLLE!

Sommer, Sonne, Badevergnügen - die Kärntner Seen locken wieder tausende Erholungssuchende in die Bäder. Aber Vorsicht - durch Selbstüberschätzung und leichtsinniges Handeln gibt es jedes Jahr rund 80 Badetote in Österreich.

» weiter lesen

GewitterSIZ ©

VERHALTEN BEI GEWITTER

Es gibt leider keine absolut verlässliche Methode, den Beginn und die Dauer der Gefährdung festzustellen.
Wenn zwischen Blitz und Donner jedoch weniger als 10 Sekunden vergehen, ist das Gewitter gefährlich nahe. In diesem Fall ist Nachstehendes zu beachten:

» weiter lesen

SIZ-Urlaub ©

Sicherheit rund um den Urlaub!

Haben Sie schon Ihren Urlaub geplant? Wenn ja, dann steht Ihrer Erholung nichts mehr im Weg. Oder doch? Haben Sie auch daran gedacht, ob Ihr Zuhause während Ihrer Abwesenheit einigermaßen sicher vor Einbrechern ist? Denn, „Langfinger“ machen keine Ferien.

» weiter lesen

REISEAPOTHEKE

Auch im Urlaub und auf Reisen kann es zu gesundheitlichen Beschwerden und kleineren Verletzungen kommen. Sonnenbrand, Insektenstiche, Schürfwunden, ein verstauchter Knöchel - die Liste der Möglichkeiten ist lang. Für solche Fälle ist es äußerst hilfreich, wenn man eine gut sortierte Reiseapotheke dabei hat.

» weiter lesen

Wandern-SIZ-2 ©

SICHERES WANDERN

Wanderungen sollen unter Bedachtnahme auf Kondition, Zeitaufwand, Gelände und Lust der Teilnehmer so geplant werden, dass bei Zwischenfällen rechtzeitig umgekehrt werden kann.

» weiter lesen

SIZ-Handy-112 ©

Euro-Notruf 112 im Ausland und am Handy!

Mit dem Euro-Notruf 112 können Sie europaweit gratis unter einer einheitlichen Nummer im Falle einer Notlage Hilfe herbeiholen. Wichtig im Inland - man kann den Euro-Notruf als einzigen Notruf auch ohne Guthaben und ohne SIM-Karte absetzen!

» weiter lesen

SIZ-Urlaub ©

Sicherheit rund um den Urlaub

Haben Sie schon Ihren Urlaub geplant? Wenn ja, dann steht Ihrer Erholung nichts mehr im Weg. Oder doch? Haben Sie auch daran gedacht, ob Ihr Zuhause während Ihrer Abwesenheit einigermaßen sicher vor Einbrechern ist? Denn, „Langfinger“ machen keine Ferien.

» weiter lesen

Aktueller Tipp: Reiseapotheke

Auch im Urlaub und auf Reisen kann es zu gesundheitlichen Beschwerden und kleineren Verletzungen kommen. Sonnenbrand, Insektenstiche, Schürfwunden, ein verstauchter Knöchel - die Liste der Möglichkeiten ist lang. Für solche Fälle ist es äußerst hilfreich, wenn man eine gut sortierte Reiseapotheke dabei hat.

» weiter lesen

BikeSIZ ©

Sicherheitstipps für Mountainbiker

Drei Millionen Österreicher sind regelmäßig aus Freude an der Bewegung und zur Erhaltung der Fitness mit dem Fahrrad unterwegs. Etwa 250.000 Radler stufen sich selbst als sportlich orientierte Mountainbiker ein, wovon einzelne auch extreme Herausforderungen mit rasanten Talfahrten abseits der Straßen suchen.

» weiter lesen

Wandern-SIZ-2 ©

Sicheres Wandern

Wanderungen sollen unter Bedachtnahme auf Kondition, Zeitaufwand, Gelände und Lust der Teilnehmer so geplant werden, dass bei Zwischenfällen rechtzeitig umgekehrt werden kann.

» weiter lesen

GewitterSIZ ©

Verhalten bei Gewitter

Es gibt leider keine absolut verlässliche Methode, den Beginn und die Dauer der Gefährdung festzustellen.
Wenn zwischen Blitz und Donner jedoch weniger als 10 Sekunden vergehen, ist das Gewitter gefährlich nahe. In diesem Fall ist Nachstehendes zu beachten:

» weiter lesen

BadenSIZ ©

Vorsicht vor Badeunfällen!

Sommer, Sonne, Badevergnügen - die Kärntner Seen locken wieder tausende Erholungssuchende in die Bäder. Aber Vorsicht - durch Selbstüberschätzung und leichtsinniges Handeln gibt es jedes Jahr rund 80 Badetote in Österreich.

» weiter lesen

GrillenSIZ ©

Sicheres Grillen

Ein lauer Abend mit einem Grillfest im Garten, für viele gibt es nichts Schöneres. Doch auch hier lauern jede Menge Gefahren. Damit es zu keinen unliebsamen Zwischenfällen kommt, gibt es vom Kärntner Zivilschutzverband nochmals die wichtigsten Sicherheitstipps.

» weiter lesen

GartelnSIZ ©

Sicheres Garteln

Rund 17.000 Unfälle ereignen sich in Österreich jährlich allein bei der Gartenarbeit. Damit Sie in Ihrem Garten nur blühende und keine blauen Wunder erleben, gibt Ihnen der Kärntner Zivilschutzverband die wichtigsten Sicherheitstipps für ungetrübte Gartenfreuden.

» weiter lesen

Häckseln-155 ©

Sicheres Häckseln

Bequem aber gefährlich. Die Verwendung von Häckslern steht bei den Hobbygärtnern wieder hoch im Kurs.
Aber Vorsicht – bei falscher Handhabung des Häckslers kann es zu schweren Unfällen kommen.

» weiter lesen

BaumschnittSIZ ©

Sicherer Baumschnitt

In den heimischen Obstgärten herrscht jetzt wieder Hochbetrieb. Das Bäumeschneiden steht auf dem Programm des Gartenjahres und oft genug endet diese Arbeit direkt im Spitalbett.
Für alle "Hobby-Landwirte" hat der Zivilschutzverband die wichtigsten Vorsichtsmaßnahmen zusammengefasst.

» weiter lesen

Hausputz155 ©

Unfallfreier Frühjahrsputz

Im Frühjahr häufen sich auffällig die Unfälle durch Stürze im Haushalt. Ein Zeichen, dass sich der oft totgesagte Frühjahrsputz scheinbar immer noch gefährlicher Beliebtheit erfreut.
Damit der Wohnungsputz nicht im Krankenhaus endet, sollten ein paar Sicherheitstipps beachtet werden:

» weiter lesen

siz-vk-edling-klein.jpg ©

Volksschule Edling wurde Bezirkssieger

Die Volksschule Edling errang beim Bezirksbewerb der Kinder-Sicherheitsolympiade in Völkermarkt mit beachtlichen 367 Safety-Punkten den Platz 1.
Wenn es am 6. Juni 2007 beim großen Landesfinale in Klagenfurt um die „sicherste“ Volksschule Kärntens geht, wird auch die Volksschule VS Edling mit dabei sein.

» weiter lesen

Taschendieb1 ©

Gemeinsam mit der Polizei gegen Taschendiebe

In der letzten Zeit kommt es immer öfters zu Geldtaschendiebstählen in Kaufhäusern und an belebten Orten. Die zumeist in Teams auftretenden Täter nützen ein Gedränge aus oder stehlen die in Einkaufswägen, Einkaufskörben oder Taschen zurückgelassenen Geldtaschen. Auch wurde schon festgestellt, dass die Täter ihre „zukünftigen“ Opfer bei der Geldbehebung beobachten, dann verfolgen und in weiterer Folge die Geldtasche stehlen.

» weiter lesen

ChemieSIZ © DSH

Chemie im Haushalt

Ein Haushalt ohne Chemikalien ist fast nicht denkbar. Bei einem Streifzug durch Küche, Bad, Keller und Garage trifft man auf unzählige Putz-, Reinigungs- und Poliermittel, Kleb¬¬stoffe, Farben, Lacke, Anstriche, Pflanzenschutz und Schädlingsbekämpfungsmittel.
Das Angebot wächst ständig - die Gefahr für Mensch und Umwelt durch unsachgemäße Anwendung ebenfalls.

» weiter lesen

StromSIZ © dsh

Schach dem Stromtod

Der tägliche Umgang mit Elektrizität ist für uns alle zur Selbstverständlichkeit gewor¬den. Trotzdem dürfen wir die damit verbundenen Gefahren nicht unterschätzen. Der unsachgemäße Umgang mit Elektrizität kann - wie die Statistiken beweisen - zu schweren Unfällen, wenn nicht sogar zum Tode führen.

» weiter lesen

DrachenSIZ ©

Drachen steigen lassen ohne Risiko

Ein stürmischer Herbsttag, ein selbstgebastelter Papier- oder Stoffdrachen und schon kann es losgehen. Doch Vorsicht - Drachen durch die Lüfte jagen zu lassen bedeutet nicht nur Spaß, sondern birgt auch Gefahren. Daher sollen auch bei diesem Freizeitvergnügen einige Sicherheitstipps beachtet werden.

» weiter lesen

vk06_start ©

Die Volksschule Sittersdorf wurde Bezirkssieger der Kinder-Sicherheitsolympiade in Völkermarkt.

Wenn es am 7. Juni 2006 beim großen Landesfinale in Klagenfurt um die „sicherste“ Volksschule Kärntens geht, wird auch die Volksschule Sittersdorf mit dabei sein.
Sie ist beim Bezirksbewerb der Kinder-Sicherheitsolympiade in Völkermarkt mit 387 Safety-Punkten auf Platz 1 gelandet. Platz 2 belegten die Kids der VS Ruden mit 318 Punkten. Die VS Gallizien errang mit 317 Punkten den 3. Platz.

» weiter lesen

Ehrung-155a ©

Auszeichnung verdienstvoller Förderer der Zivilschutzarbeit im Bezirk Völkermarkt ausgezeichnet

Ohne die tatkräftige Unterstützung verdienstvoller Mitarbeiter, Funktionäre und Mandatare in den Gemeinden und bei den Organisationen wäre es dem Kärntner Zivilschutzverband nicht möglich, die Öffentlichkeitsarbeit im gewünschten Umfang durchzuführen.
Anläßlich der letzten Bezirksversammlung in Völkermarkt wurden wieder zahlreiche verdienstvolle Förderer der Zivilschutzarbeit im Bezirk ausgezeichnet.

» weiter lesen

KSO-2006-155c ©

Kinder-Sicherheitsolympiade am 16. Mai 2006 in Völkermarkt

Für die 4. Klassen der Volksschulen im Bezirk Völkermarkt findet am Dienstag, dem 16. Mai 2006 in der Zeit von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr am Sportplatz in Völkermarkt die Bezirksveranstaltung der diesjährigen Kinder-Sicherheitsolympiade statt. Bei Schlechtwetter geht die Veranstaltung in der Eishalle beim Sportplatz über die Bühne.

Auf dem Programm stehen mehrere spannende Klassenbewerbe, in deren Rahmen die Kinder nicht nur ihr vorhandenes Sicherheitswissen, sondern auch ihre Geschicklichkeit testen können.

» weiter lesen