Willkommen auf der Sicherheits-Homepage des Kärntner Zivilschutzverbandes. Hier finden Sie Informationen für Ihre Sicherheit, aktuelle Tipps zur Unfallverhütung und Vorsorge. Weitere Artikel und Broschüren finden Sie im Downloadbereich.

Aktuelles

Die Volksschule Tainach wurde Landessieger der Kinder-Sicherheitsolympiade

  • KSO-2017-LF-Tainach 1 © zsv
Um Kärntens „sicherste“ Volksschule zu ermitteln, gingen am Mittwoch, dem 31. Mai 2017 im Sportzentrum Klagenfurt-Fischl die besten zehn Schulen aus allen Kärntner Bezirken an den Start.
Landessieger wurde nach einem spannenden Finalverlauf die Volksschule Tainach mit 413 Punkten vor der VS Hermagor mit 377 Punkten und der VS Kappel am Krappfeld mit 366 Punkten.
Die weiteren Platzierungen

 4. VS Steuerberg (Bezirk Feldkirchen), 348 Punkte 
 5. VS Obervellach (Bezirk Spittal ), 328 Punkte
 6. VS 2 Ferlach (Bezirk Klagenfurt Land), 327 Punkte
 7. VS 1 Benediktinerschule (Bezirk Klagenfurt), 310 Punkte
 8. VS 3 Lind (Bezirk Villach), 289 Punkte
 9. VS Finkenstein (Bezirk Villach Land), 257 Punkte 
10. VS St. Marein (Bezirk Wolfsberg), 233 Punkte

 Die

VS 8 Tainach war in den vergangenen Jahren viermal beim Landesfinale der Kinder-Sicherheitsolympiade vertreten, den Sprung auf das Siegerstockerl schaffte sie heute beim fünften Anlauf. In der ersten Hälfte des Landesfinales war die VS 8 Tainach immer im vorderen Feld dabei. Die Führung übernahm sie mit dem Notrufnummern-Würfelspiel und behielt sie konsequent bis zum Schluss. Als Landessieger reisen die Mädeln und Buben der VS 8 Tainach am Dienstag, 20. Juni 2017 zum Bundesfinale nach Wr. Neustadt.

 

Ausgelassene Fröhlichkeit und großer Einsatz

Teilgenommen am Landesfinale haben die zehn Sieger-Schulen aus den Kärntner Bezirken. Sie alle haben mit viel Spaß und Begeisterung eindrucksvoll ihr Sicherheits- und Selbstschutzwissen sowie ihre Geschicklichkeit bewiesen. Gespielt wurden die sechs Safety-Spiele "Safety-Schnellraterunde", AUVA-Handyspiel, Kärntner Landesversicherung-Radfahrbewerb, Notrufnummern-Wurfspiel für Klassenlehrer, Landesjugendreferat-Löschbewerb und AUVA-Gefahrstoff-Würfelpuzzle.

Zwischendurch war relaxen angesagt, und zwar bei den Vorführungen Fahrradunfall mit Defi-Einsatz vom Roten Kreuz und der AUVA-Mountainbike-Trialshow mit Dominik Raab. Mit einem großen Begeisterungssturm begrüßten die KSO-Kids den ÖAMTC-Hubschrauber "Christophorus 11", der auch besichtigt werden konnte.
Die feierliche Eröffnung des Landesfinales startete mit dem Einmarsch der rund 200 jungen Sicherheits-Olympioniken samt Ehrengästen, dem Hissen der Friedens-Flagge, dem Eid und dem Olympischen Feuer. Die Paarung für das erste Safety-Spiel Schnellraterunde überbrachten die Fallschirmspringer des 1. Kärntner Fallschirmspringer Klubs.

 

„Als Landeshauptmann bin ich sehr, sehr stolz auf jeden einzelnen Teilnehmer und natürlich auf alle, die mitgeholfen haben, dass die Kindersicherheitsolympiade wieder so toll abgelaufen ist", betonte LH Peter Kaiser bei der Siegerrehrung. „Es ist gut, dass ihr jetzt jederzeit bereit seit, Menschen zu helfen, die in Not geraten sind. Vor allem aber wisst ihr, dass es im Ernstfall besser ist, irgendetwas als nichts zu tun."

Als Landessieger und somit "Sicherste Volksschule Kärntens 2017" wurden letztlich die Kinder der Volksschule Tainach gebührend gefeiert. Sie fahren mit ihren Lehrerinnen Michaela Lesjak-Zdovc und Daniela Reinhart am Dienstag, dem 20. Juni zum Bundesfinale nach Wr. Neustadt.

Landesfinale - Splitter

Zivilschutzpräsident Ltg-Präs. Rudolf Schober
Jugend und Sicherheit ist für uns seit vielen Jahren ein zentrales Thema. Die Notwendigkeit unterstreicht die Unfallstatistik. Jährlich verletzen sich rund 800.000 Menschen bundesweit bei Unfällen. Davon rund drei Viertel in der Freizeit, beim Sport oder in den eigenen vier Wänden. Die Altersgruppe der 10- bis 14-jährigen und 15- bis 19-jährigen liegen im Vorderfeld der Statistik. Bei der KSO geht es darum, das Gefahrenbewusstsein zu stärken, und zu vermitteln, dass mit weniger Risikobereitschaft viele Unfälle ganz einfach vermieden werden können. Dieses Verhalten erlernt man, je früher man damit beginnt.

LHStv.in Beate Prettner
Als Jugend- und Gesundheitsreferentin, sehe ich sowohl für die Jugend als auch für die Gesundheit einen absoluten Mehrwert durch die Kinder-Sicherheitsolympiade. Die Kinder werden spielerisch mit Sicherheitsthemen konfrontiert und generieren dadurch enormes Sicherheitswissen. Bei der KSO lernt man für das Leben. Sie fördert nicht nur Selbstschutz und Sicherheit, sondern auch Teamgeist und soziale Kompetenz. So werden die Kinder zu Erziehungsberechtigten der Erziehungsberechtigten, da sie ein großer Multiplikator sind.

Landespolizei-Oberst Johann Dullnig
Über die Kinder-Sicherheitsolympiade können wir wertvolle Informationen weitergeben und die Scheu vor der Polizei abbauen. Das erleichtert uns den Zugang zu Kindern ungemein.

Landesfeuerwehrkommandant LBD Rudolf Robin
Die Kinder der Kinder-Sicherheitsolympiade sind die Helfer von morgen. Wir müssen engagiert sein, um immer wieder Menschen aus allen Gesellschaftsschichten für Selbstschutz- und Sicherheit zu begeistern. Kinder, die Sicherheit und Unfallvermeidung lernen, nehmen ihr Wissen mit in den Lebensalltag.

Rot Kreuz-Ausbildungsleiter Gottlieb Kowatsch
Es ist sehr wichtig, dass Kinder merken, wie einfach es ist, Menschenleben zu retten. Das leisten wir alle gemeinsam mit der Kinder-Sicherheitsolympiade.

Kärntner Landesversicherung-Vorstandsdirektor Mag. Gerhard Schöffmann
Auch uns ist Prävention ein ganz besonders wichtiges Anliegen. Uns allen geht es darum, Unfälle und Schäden möglichst zu verhindern und dadurch die oft erheblichen volkswirtschaftlichen Schäden zu minimieren.  

Kinder-Sicherheitsolympiade: Alle gemeinsam

Ebenfalls gewürdigt wurde der feste Zusammenhalt Aller, ohne die eine Veranstaltung wie die KSO nicht machbar wäre. Dazu gehören allen voran die AUVA, Land Kärnten Jugendreferat, Kärntner Landesversicherung, AK Kärnten, Kelag, Schartner Bombe, Burg Sommeregg, Nestle Schöller, Gemeinde Keutschach und auch heuer wieder Landesrat Rolf Holub in Kooperation mit den ÖBB-Postbus.
Ein weiteres wichtiges Puzzle-Teil beim jährlich wiederkehrenden Safety-Bewerb ist die großartige Unterstützung der Blaulichtorganisationen wie Polizei, Bundesheer, Feuerwehren, Rotes Kreuz, Rettungshundestaffel des Samariterbundes, Österreichische Rettungshundebrigade, Bergrettung und Wasserrettung.

Viele Ehrengäste feuerten die Kids an

Zum Anfeuern und Feiern der jungen Sicherheits-Olympioniken schauten beim diesjährigen Landesfinale im Sportzentrum Klagenfurt-Fischl unter anderem vorbei: LH Peter Kaiser, Jugendreferentin LH-Stv.in Beate Prettner, LAbg. Günther Leikam, Vzgm. Jürgen Pfeiler, Vzbgm. Christian Scheider, GR Hans Zlydnyk, GR Petra Hairitsch, Ferlach-Bgm. Ingo Appè, Ferlach-Vzbgm. Christian Gamsler, Bgm. Valentin Blaschitz, Bgm. Karl Petritz, StR. Manfred Kerschbaumer, Landesschulratspräsident Rudolf Altersberber, Landesfeuerwehrkommandant LBD Rudolf Robin, LFK-Vize Dietmar Hirm, FF-Ausbildungsleiter Klaus Tschabuschnig, Berufsfeuerwehr-Kommandant Gottfried Strieder, Rot Kreuz-Bildungsbeauftragter Gottlieb Kowatsch, Polizei-Oberst Johannes Dullnig, Stadtpolizei-Oberst Horst Jessenitschnig, Militär-Oberst Georg Rosenzopf, Militär-Oberst Arno Kronhofer, Militär-Oberst Hans Gruze, Justizanstaltsleiter Brigadier Peter Bevc, Wasserrettung-Landesleiter Heinz Kernjak, Lawinenwarndienst-Chef Wilfried Ertl, Samariterbund Hundestaffel-Chef Franz Blatnik, Rettunghundebrigade-Pressechefin Angelika Brandl, ASK-Präsident Ewald Wiedenbauer, AUVA Unfallverhütungs-Chef Hannes Karpjuk, AUVA-Marketing-Leiter Markus Lippitsch, AUVA-Psychologin Renèe Slupetzky, KLV-Vorstandsdirektoren Gerhard Schöffmann und Jürgen Hartinger, KLV-Marketingleiterin Sonja Steger, AK-Öffentlichkeitschef Ferdinand Hafner, Kelag-Marketingleiter Werner Pietsch, Zivilschutz-Ehrenpräsident Sieghard Hasler und Zivilschutz-Präsident Ltg.-Präs. Rudi Schober mit seinem Safety-on-Tour-Team u.v.m. 

Und so sehen Sieger aus!


Landessieger 2017 und "Sicherste Volksschule Kärntens" - die VS Tainach


2. Platz für die Volksschule Hermagor

 
3. Rang für die Volksschule Kappel am Krappfeld


Medienberichte/Landesfinale:

Video: Landesfinale 2017 Klagenfurt (BTV)

Pressebeitrag des Landes Kärnten 

Kleine Zeitung (Online-Beitrag)

Medienberichte/Bezirksbewerbe:

Video: Bezirksbewerb 2017 St.Veit/Glan (BTV)

Video: Bezirksbewerb 2017 Völkermarkt (Kleine Zeitung)

Fotos: Bezirksbewerb 2017 Völkermarkt (Kleine Zeitung)

Fotos: Bezirksbewerb 2017 St. Veit/Glan und Feldkirchen (Kleine Zeitung)

Fotos: Bezirksbewerb 2017 Klagenfurt-Land (Kleine Zeitung)

Fotos: Bezirksbewerb 2017 Villach-Stadt (Mein Bezirk)

Fotos: Bezirksbewerb 2017 St. Veit/Glan (Mein Bezirk)

 

PARTNER DER KINDER-SICHERHEITSOLYMPIADE IN KÄRNTEN:

An dieser Stelle möchten wir allen Partnern und Sponsoren der Kinder-Sicherheitsolympiade in Kärnten für die großartige Unterstützung herzlich danken. die großartige Unterstützung herzlich danken.

     

Weiters: Eboardmuseum, Planetarium, Museum im Lavanthaus, Ritterspiele Burg Sommeregg, Greifvogelwarte Landskron, Aquarena Kötschach-Mauthen, Reptilienzoo Happ, Kofler u. Kavalar GesmbH, Interspar St. Veit/Glan, Erlebnis - Naturbad Vorderberg, Erlebnisbad Obervellach, Erlebnisbad Dellach, The Rock Kletterpark Kärnten, Kärntner Sparkasse St. Veit/Glan, Raika St. Veit/Glan, Kärntner Gebietskrankenkasse, McDonald´s, Hervis St. Veit/Glan, Fa. Habernig Steindorf, Schifffahrt Nageler, Museum St. Veit/Glan, Gerlitzen Kanzelbahn, Nassfeld Bergbahnen, Nassfeld Golf, Alpenverein Garnitzenklamm, 1. Kärntner Erlebnisbad Pressegger See, Kärnten Therme Villach, Tourismusbüro Hüttenberg, Terra Mystica, Walderlebniswelt Klopeiner See, Hartlieb Peter Schulmilchbauer, Affenberg Landskron, Wolfsberger Stadtwerke GmbH, Stadtwerke AG Klagenfurt, Bergbahnen Goldeck, Tropfsteinhöhle Griffen, Bäckerei Schieder Feldkirchen, Firma Wech Glanegg, 1. Kärntner Handwerksmuseum, Weissenseeschifffahrt, Granatium Radenthein, Wörthersee-Schifffahrt GmbH, Hartlieb Peter - Schulmilchbauer, Installationen Riepl, Raiffeisenkasse St. Urban, Naturschwimmbad Radnig, ASK Sportzentrum Fischl, Kärntner Messen, Land Kärnten, Landesschulrat für Kärnten, Schulgemeindeverbände, Landeshauptstadt Klagenfurt, Stadt Villach, Stadtgemeinde St. Veit/Glan, den Stadtgemeinden Ferlach, Wolfsberg, Radenthein, den Marktgemeinden Gurk, Maria Saal, Velden, Grafenstein, den Gemeinden Glanegg, Ruden, Steindorf, Gnesau, Ossiach, St. Margareten im Rosental, St. Stefan im Gailtal, Keutschach am See, Himmelberg, Albeck, Steuerberg, St. Urban, Techelsberg, der Berufsfeuerwehr Klagenfurt und der BMI-Flugeinsatzstelle Klagenfurt.

Zusätzliche Informationen zur Kinder-Sicherheitsolympiade gibt es beim Kärntner Zivilschutzverband: 9020 Klagenfurt, Rosenegger Straße 20, Haus der Sicherheit Tel: 050-536-57080, FAX 050-536-57081 E-Mail: zivilschutzverband@ktn.gv.at

(weitere Infos und Fotos folgen in Kürze)

Galerie: Kinder-Sicherheitsolympiade 2017 (Landesfinale)

  • KSO 2017 LF Hipp 1 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 2 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 3 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 4 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 5 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 6 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 7 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 8 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 9 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 10 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 11 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 12 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 13 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 14 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 15 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 16 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 17 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 18 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 19 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 20 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 21 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 22 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 23 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 24 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 25 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 26 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 27 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 28 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 29 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 30 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 31 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 32 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 33 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 34 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 35 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 36 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 37 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 38 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 39 © zsv
  • KSO 2017 LF Hipp 40 © zsv

« zurück