Willkommen auf der Sicherheits-Homepage des Kärntner Zivilschutzverbandes. Hier finden Sie Informationen für Ihre Sicherheit, aktuelle Tipps zur Unfallverhütung und Vorsorge. Weitere Artikel und Broschüren finden Sie im Downloadbereich.

Aktuelles

Internationaler Tag der Katastrophenvorsorge

  • UN-Tag 2018 1 ©
Über Initiative der Vereinten Nationen gilt der 13. Oktober als "Internationaler Tag der Katastrophenvorsorge". Dazu wurde im Rahmen der letzten UN-Weltkonferenz ein Aktionsprogramm zur weltweiten Reduzierung von Katastrophenrisiken entwickelt. Die eigene Vorsorge spielt dabei eine wichtige Rolle.

Der Schwerpunkt des beschlossenen Dokuments (Sendai Framework for Disaster Risk Reduction 2015-2030) legt den Schwerpunkt auf vorausschauendes Risikomanagement, wobei es besonders darum geht:

  • bis zum Jahr 2030 durch Naturgefahren hervorgerufene Risiken zu verringern

  • die Entstehung neuer Risiken zu vermeiden und

  • die Widerstandsfähigkeit von Bevölkerung und Institutionen gegenüber Katastrophen zu erhöhen.
     

Appell des Zivilschutzverbandes! Eigene Vorsorge ist wichtig

"Die Widerstandsfähigkeit der Bevölkerung zu erhöhen" ist ein erklärtes Ziel der weltweiten Katastrophenschutz-Initiative. Anlässlich des "Internationalen Tages der Katastrophenvorsorge" betont der Zivilschutzverband nochmals die Bedeutung der eigenen Vorsorge.

Extreme Wetterereignisse, Unwetter oder Naturkatastrophen – jeder von uns kann bereits im nächsten Moment selbst davon betroffen sein. Der Föhnsturm in Südkärnten im letzten Dezember ist noch genauso in Erinnerung wie die Meldungen über schwere Unwetter in diesem Sommer.
Diese Ereignisse können dazu führen, dass man plötzlich von der Außenwelt abge-schnitten wird. Die Versorgung mit elektrischer Energie, Lebensmitteln, Trinkwasser und sonstigem Bedarf des alltäglichen Lebens kann beeinträchtigt oder unterbrochen werden. Auswirkungen, die auch bei einem technischen Zwischenfall z.B. einem Blackout auftreten könnten.
Wenn Straßen unpassierbar geworden sind, können außerdem Rettungskräfte und Feuerwehren nicht mehr sofort und überall gleichzeitig helfen. Die betroffene Bevölkerung ist dann für einige Zeit auf sich selbst gestellt.

Die Behörden und Einsatzkräfte treffen für derartige Notfälle und Katastrophen entsprechende Vorbereitungen. Letztlich sind diese Notsituationen aber nur dann bestmöglich zu meistern, wenn jeder von uns auch einen Beitrag leistet und in der Lage ist, sich selbst und anderen zu helfen. Entscheidend ist, dass man nicht gleich auf fremde Hilfe angewiesen ist und die Behörden damit Gelegenheit haben, überlegt die notwendigen Hilfsmaßnahmen einzuleiten.

Machen Sie daher ein persönlichen Sicherheits-Check - ein Beitrag zum "Internationalen Tag der Katastrophenvorsorge"

Internationaler Tag der Katastrophenvorbeugung (UNO)

Zusätzliche Informationen zur Kinder-Sicherheitsolympiade gibt es beim Kärntner Zivilschutzverband: 9020 Klagenfurt, Rosenegger Straße 20, Haus der Sicherheit Tel: 050-536-57080, FAX 050-536-57081 E-Mail: zivilschutzverband@ktn.gv.at

 

« zurück