Willkommen auf der Sicherheits-Homepage des Kärntner Zivilschutzverbandes. Hier finden Sie Informationen für Ihre Sicherheit, aktuelle Tipps zur Unfallverhütung und Vorsorge. Weitere Artikel und Broschüren finden Sie im Downloadbereich.  

Aktuelles

Achtung Wespen

  • Wespen (Pixelio) © bagal (Pixelio)
Die "Wespenplage" ist ein ganz natürliches Phänomen. Es gab sie immer und wird sie wohl auch immer geben. Wespen stechen vor allem dann zu, wenn sie sich durch hek­ti­sche Bewegungen bedroht fühlen. Wildes Fuchteln sollte daher vermieden werden, auch wenn die Insekten lästig sind. Am besten verhält man sich ruhig.

Die Stiche sind zwar schmerzhaft, in der Regel aber nicht gefährlich. Bei Stichen im Ra­chen­raum oder bei Menschen mit Wespengift-Allergie ist allerdings größte Vorsicht ge­bo­ten! Hier ist unverzüglich medizinische Hilfe zu holen. Ob eine Insektengiftallergie besteht, kann durch einen Allergietest abgeklärt werden.

Wichtige Sicherheitstipps:

  • Getränke im Freien abdecken oder nur mit Stroh­halm und nicht direkt aus der Flasche trinken.
  • Speisen nicht offen stehen lassen! Speise­reste sofort abräumen oder zudecken!
  • Kleinkindern nach dem Essen Mund und Hän­­de abwischen.
  • Süßlich riechende Parfums und Haarsprays ver­meiden.
  • Spezielle Duftkerzen und Räucherstäbchen ver­trei­ben die Tiere!
  • Fallobst im Garten regelmäßig beseitigen.
  • Kinder auf die mögliche Gefahr hinweisen. Nicht barfuss durch die Wiese gehen.
  • Grenzen respektieren: Nicht näher als 5 Meter an das Nest herangehen - die Flugbahn der Tiere nicht unterbrechen!
  • Nester in Ruhe lassen - Tiere werden aggressiv, wenn sie die Brut bedroht sehen.
  • Insektengitter an Fenstern montieren.

Erste Hilfe Tipps bei Insektenstichen

  • Den betroffenen Körperteil mit kalten Umschlägen oder Eiswürfeln kühlen.
  • Gegen Juckreiz helfen Salben und Gels aus der Apotheke
  • Bei Stichen in den Mund bzw. im Rachenraum besteht die Gefahr, dass durch die Schwellung die Atemwege verlegt werden. So schnell wie möglich Eis oder Eiswürfel lutschen, ein kaltes Tuch um den Hals und Nacken legen und den Notarzt/Rettung verständigen.
  • Bei allergischen Reaktionen (Schwellungen, Fieber, Erbrechen, Atemnot) den Patien­ten zur Schockbekämpfung mit erhöhtem Oberkörper lagern, die Kleidung lockern und sofort den Notarzt/Rettung rufen.

Sicherheitstipp: Wespen - keine Panik (Download)

Weitere Tipps für Ihre persönliche Sicherheit und die private Vorsorge gibt es im Sicherheitsratgeber des Kärntner Zivilschutzverbandes, der kostenlos angefordert werden kann.

Kärntner Zivilschutzverband
9020 Klagenfurt, Rosenegger Straße 20, Haus der Sicherheit
Tel. 050-536-57080, FAX 050-536-57081
E-Mail: zivilschutzverband@ktn.gv.at  

Bild: © bagal / Pixelio
http://www.pixelio.de/

« zurück