Willkommen auf der Sicherheits-Homepage des Kärntner Zivilschutzverbandes. Hier finden Sie Informationen für Ihre Sicherheit, aktuelle Tipps zur Unfallverhütung und Vorsorge. Weitere Artikel und Broschüren finden Sie im Downloadbereich.

Aktuelles

Sicherheitstipp: Chemie im Haushalt

  • ChemieSIZ © DSH
Ein Haushalt ohne Chemikalien ist fast nicht denkbar. Das Angebot wächst ständig, die Gefahr für Mensch und Umwelt bei unsachgemäßer Anwendung ebenfalls. Beachten Sie bitte folgende Sicherheitstipps:

Bei einem Streifzug durch Küche, Bad, Keller und Garage trifft man auf unzählige Putz-, Reinigungs- und Poliermittel, Klebstoffe, Farben, Lacke, Anstriche, Pflanzenschutz und Schädlingsbekämpfungsmittel.

Chemikalienkennzeichnung:

Alle Produkte, die gefährliche Stoffe enthalten, müssen in der gesamten EU mit rot-weißen Gefahrenpiktogrammen gekennzeichnet sein.

Signalwörter
Als Zusatz zu den Piktogrammen finden sich auf dem Etikett oft die Signalwörter "Gefahr" oder "Achtung":
GEFAHR steht für ein hohes Gefahrenniveau
ACHTUNG steht für ein mittleres Gefahrenniveau



Folgende Tipps sind beim Umgang mit chemischen Produkten unbedingt zu beachten:
  • Haushaltschemikalien nur in notwendigen Mengen verwenden.
  • Überprüfen Sie, ob ein bestimmtes chemisches Produkt überhaupt bzw. in welcher Menge für den vorgesehenen Zweck erforderlich ist.
  • Beachten Sie vor dem Gebrauch die Gefahrensymbole (Chemikalienkennzeichnung), Warnaufschriften bzw. Sicherheitsratschläge und Gebrauchshinweise.
  • Haushaltschemikalien für Kinder immer unerreichbar aufbewahren.
    Mindestens 1,6 m über dem Fußboden, am besten in einem versperrbaren Schrank.
  • Achten Sie auf kindersichere Verschlüsse.
  • Chemische Produkte immer in der Originalverpackung aufbewahren; niemals in Getränkeflaschen oder Lebensmittelbehälter umfüllen.
  • Nur soviel Chemikalien kaufen, wie gebraucht werden. Reste von Giften und Chemikalien nicht unnötig im Haushalt aufbewahren, nicht wegschütten oder in den Hausmüll werfen, sondern bei einer Problemstoff-Sammelstelle abgeben.
  • Im Unglücksfall kontaktieren Sie einen Arzt oder die
    Vergiftungs-Informationszentrale: Tel. 01 / 406 43 43 
Zur Beurteilung der Vergiftung folgende Angaben machen:
  • Art und Menge des Giftes: Produkt, Medikament, Beschreibung der Planze...
  • Symptome: Verhalten des Patienten, Schmerzen, Erbrechen...
  • Zeipunkt der Einnahme
  • Angeordnete Maßnahme von Vergiftungsinformationszentrale sofort umsetzen.

Achtung: Besonders bei Kindern, da giftige Substanzen aufgrund des geringen Körpergewichtes weitaus gefährlicher sind.

Sicherheitstipp: Chemie im Haushalt (Download)

Folder: Gefahrenpiktogramme (Erläuterung, Zusatzhinweise)

 

Weitere Tipps für die Unfallvermeidung und die private Vorsorge gibt es im Sicherheits-Ratgeber des Kärntner Zivilschutzverbandes, der kostenlos angefordert werden kann.

Kärntner Zivilschutzverband
9020 Klagenfurt, Rosenegger Straße 20, Haus der Sicherheit
Tel. 050-536-57080, FAX 050-536-57081
E-Mail: zivilschutzverband@ktn.gv.at  

« zurück