Willkommen auf der Sicherheits-Homepage der Stadtgemeinde St. Veit an der Glan! Hier finden Sie wichtige Informationen für Ihre Sicherheit, aktuelle Tipps zur Unfallverhütung und Gemeindeberichte. Zusätzliche Beiträge und Artikel haben wir unter "Sicherheit von A-Z" für Sie vorbereitet.
Videobeiträge gibt es in der Zivilschutz-Mediathek.   

Aktuelles

Kinder-Sicherheitsolympiade am 8. Juni 2022 in St. Veit/Glan

  • KSO-2022-Deckgrafik © ZSV
Nach zweijähriger Pause veranstaltet der Kärntner Zivilschutzverband in Zusammenarbeit mit der AUVA und der Bildungsdirektion Kärnten heuer wieder eine Kinder-Sicherheitsolympiade für die Schülerinnen und Schüler der 4. (3.) Volksschulklassen.
Für die Schulen im Bezirk St. Veit/Glan findet die Bezirksveranstaltung am Mittwoch, dem 8. Juni 2022 in der Zeit von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr beim Freibad St. Veit/Glan Sicherheitsolympiade statt.

Auf dem Programm stehen mehrere Klassenbewerbe und Spiele, in deren Rahmen die Kinder ihr Sicherheitswissen und ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen können. Es soll aber auch wieder das gemeinschaftliche Miteinander belebt und gefördert werden.

Um Kärntens „sicherste" Volksschule zu ermitteln, gibt es zehn Bezirksausscheidungen und ein Landesfinale. Bei jedem Bezirksbewerb gehen 12 Klassen an den Start. Der Bezirkssieger qualifiziert sich für das Landesfinale am 22. Juni 2022 in Klagenfurt. 
Grundsätzlich ist es vorgesehen, die Veranstaltungen bei jeder Witterung durchzuführen - bei Schlechtwetter wäre beim Bezirksbewerb eine Verlegung in die Tennishalle beim Freibad geplant (Änderungen sind aber noch möglich).

DIE SPIELE

Nach der feierlichen Eröffnung mit dem Hissen der olympischen Flagge und dem Entzünden des olympischen Feuers geht es los mit den Klassenbewerben.

(Es ist geplant, nachstehende Bewerbe durchzuführen - Änderungen sind aber möglich!)

Safety-Spiel für Lebensretter

Dabei handelt es sich um ein großes Feldwürfelspiel, bei dem die gesamte Klasse mitwirkt. Mit Würfelglück und der richtigen Beantwortung von Sicherheitsfragen, Scherzfragen und Fragen zur Region gilt es rasch ins Ziel zu kommen. Ein Spiel für die gesamte Klasse, wobei als "WürflerIn" und "FragenzieherIn" die Glückspilze der Klasse zum Einsatz kommen".

 

AUVA-Handyspiel

Bei diesem Spiel werden die richtigen Antworten von den Teams mit Lösungszahlen in ein Handy eingegeben. Wer am Ende mit diesen Zahlen eine Telefonverbindung zum Spielleiter herstellen kann, erhält wertvolle Safety-Punkte. Zwei Kinder jeder Klasse können hier für die Bonuspunkte sorgen. 

 

KÄRNTNER LANDESVERSICHERUNG-Radfahrbewerb

Bei diesem Spiel geht es um geschicktes und sicheres Radfahren, Schnelligkeit und um die Kenntnis der wichtigsten Notrufnummern. Mit dem Fahrrad gilt es einen Slalomparcours korrekt und sicher zu bewältigen und dabei eine gesuchte Notrufnummer schnell ins Ziel zu bringen.
Insgesamt ist bei diesem Spiel ein Team von acht Kindern im Einsatz. Neben der „Radfahrerin" oder dem "Radfahrer" gibt es noch drei „LäuferInnen" und vier „WühlerInnen", die für die richtige Zusammensetzung der gesuchten Notrufnummer sorgen.

LANDESJUGENDREFERAT-Löschbewerb

Auf dem Programm steht ein Löscheinsatz mit Kübelspritzen. Es gilt möglichst viel Wasser gezielt und schnell durch eine Lochwand zu pumpen. Bei diesem Löscheinsatz sind fünf Kinder mit von der Partie.
Zwei "PumperInnen" bedienen die Kübelspritze; ein "Spritzenkind" sorgt mit Zielgenauigkeit dafür, dass viel Wasser durch die Löschwand befördert wird. Ein Kind fängt dieses Löschwasser mit einem Eimer auf und bringt es zur Wassermesseinrichtung, wo das "Messkind" die gewonnenen Safety-Punkte ermittelt.

 

AUVA-Gefahrstoff-Würfelpuzzle

Aus insgesamt neun Würfeln gilt es, rasch ein gesuchtes Gefahrensymbol zusammenzustellen. Neben der Kenntnis der richtigen Gefahrensymbole ist bei diesem Spiel vor allem Teamgeist gefragt.
Es geht darum, sich rasch zu einigen, wie man die neun Würfel unter Anleitung einer "Baumeisterin" oder eines "Baumeisters" richtig zusammenstellt. Entscheidend ist, dass die neun "WürfelträgerInnen" als Aufbauteam die Übersicht bewahren und kontrolliert die Würfelwand errichten. Ein wenig Stress und Hektik prägen diesen Bewerb und sorgen bis zum Schluss für knisternde Spannung.

Gefahrstoff-Puzzle NEU (Aufbauanleitung)

ÜBUNG: Wiederbelebung ist kinderleicht

In Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz erhalten die Kinder der teilnehmenden Klassen die Möglichkeit - unter Anleitung der Rettungskräfte - selbst einmal an einer Beatmungspuppe zu üben. Diese Übungseinheit wird den Kindern natürlich auch in spielerischer Form - mit Musikbegleitung - vermittelt und letztlich noch mit Bonuspunkten belohnt.

 

RAHMENPROGRAMM

Neben diesen spannenden Bewerben gibt es natürlich für die Aktiven und Schlachtenbummler noch ein attraktives Rahmenprogramm. So sind die Einsatz- und Rettungsorganisationen und die Polizei mit einer Geräteschau dabei, es werden Selbstschutz-Vorführungen gezeigt und bei einem großen Quiz kann man schließlich noch tolle Preise gewinnen. Tolle Pausenvorführungen begeistern auch die mitgereisten Schlachtenbummler. 

 

PARTNER DER KINDER-SICHERHEITSOLYMPIADE IN KÄRNTEN:

An dieser Stelle möchten wir allen Partnern und Sponsoren der Kinder-Sicherheitsolympiade in Kärnten für die großartige Unterstützung herzlich danken.

                                              

Vorbereitungsinformationen für die Schulen

Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Sicherheitsthemen, die in den Bewerben behandelt werden, den Kindern aus dem Sachunterricht bestens bekannt sind. Trotzdem haben wir die wichtigsten Inhalte in einem Informationsblatt zusammengefasst.

Videos und Berichte (Nachlese 2019):

Video: Landesfinale 2019 Klagenfurt (BTV)
Video: Bezirksbewerb 2019 St. Veit/Glan (BTV)
Nachlese 2019 (Tourbericht)

Zusätzliche Informationen zur Kinder-Sicherheitsolympiade gibt es beim Kärntner Zivilschutzverband: Rosenegger Straße 20, 9020 Klagenfurt Tel: 050-536-57080, FAX 050-536-57081 E-Mail: zivilschutzverband@ktn.gv.at

Galerie: Kinder-Sicherheitsolympiade, Landesfinale 2019, Klagenfurt

  • KSO-2019-LF-G- 01 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G- 02 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G- 03 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G- 04 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G- 05 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G- 06 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G- 07 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G- 08 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G- 09 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G- 10 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G- 11 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G- 12 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G- 13 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G- 14 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G- 15 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G- 16 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G- 17 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G- 18 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G- 19 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G- 20 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G- 21 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G- 22 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G- 23 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G- 24 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G-25 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G-26 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G-27 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G-28 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G-29 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G-30 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G-31 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G-32 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G-33 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G-34 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G-35 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G-36 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G-37 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G-38 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G-39 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G-40 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G-41 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G-42 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G-43 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G-44 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G-45 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G-46 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G-47 © ZSV
  • KSO-2019-LF-G-48 © ZSV

« zurück