Willkommen auf der Sicherheits-Homepage der Marktgemeinde Obervellach! Hier finden Sie wichtige Informationen für Ihre Sicherheit, aktuelle Tipps zur Unfallverhütung und Gemeindeberichte. Zusätzliche Beiträge und Artikel haben wir unter "Sicherheit von A-Z" für Sie vorbereitet.

Aktuelles

Gefahren und Erste Hilfe bei Insektenstichen

  • insekt1 ©
Insektenstiche können den Allgemeinzustand bedrohend beeinträchtigen. Einerseits ist die Verträglichkeit der Insektengifte individuell sehr verschieden (allergische Reaktionen), andererseits spielt der Ort des Einstichs eine wichtige Rolle (Mund-Rachen-Raum). Erkennen:



- Schmerzen

- Schwellung

- Atembeschwerden bei Stich im Mund-Rachen-Raum




Gefahren:



Schockgefahr durch allergische Reaktionen. Bei einem Stich im Mund-Rachen-Raum können starke Schwellungen akute Erstickungsgefahr hervorrufen. Außerdem besteht die Gefahr einer Wundinfektion.



Erste Hilfe:



Kalte Umschläge

Bei allergischen Reaktionen: Arzt oder Krankenhaus aufsuchen

Bei Stich im Mund-Rachen-Raum: ständig Eis lutschen lassen und kalte Umschläge um den Hals legen

Schockbekämpfung

Notruf (144)



Unfallverhütung:



Wespen und andere stechende Insekten kriechen häufig in offene Behältnisse mit süßem Inhalt. Daher vor dem Trinken auf Insekten achten und mit einem Strohhalm trinken. Besondere Gefahr beim Trinken aus Dosen.





Zeckenstich



Gefahren:



Zeckenstiche können gefährlich sein, weil durch sie sowohl eine Hirnhautentzündung als auch andere Erkrankungen übertragen werden.



Erste Hilfe:



Nach Ausflügen ins Grüne soll der Körper auf alle Fälle nach Zecken abgesucht und geduscht werden. Festsitzende Zecken sind, auch wenn sie noch so klein sind, mit einer Brauenpinzette oder mit einer Zeckenpinzette unter vorsichtigem Zug ohne Vorbehandlung zu entfernen.



Ungeimpfte sollen nach einem Zeckenstich auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Bei später auftretenden Rötungen bzw. Entzündungen ist ebenfalls der Arzt aufzusuchen.



Unfallverhütung:



Wegen der Gefahr der Hirnhautentzündung ist es empfehlenswert, sich einer FSME-Impfung (Zeckenschutzimpfung) zu unterziehen.

« zurück