Willkommen auf der Sicherheits-Homepage der Marktgemeinde Obervellach! Hier finden Sie wichtige Informationen für Ihre Sicherheit, aktuelle Tipps zur Unfallverhütung und Gemeindeberichte. Zusätzliche Beiträge und Artikel haben wir unter "Sicherheit von A-Z" für Sie vorbereitet.

Aktuelles

Fussgängerunfälle in der Dämmerung

  • Reflektoren ©
Gerade in den Herbst- und Wintermonaten mit zeitiger Dämmerung und trübem Wetter steigt für Fußgänger die Gefahr, in einen Unfall verwickelt zu werden rapide an. Bei Nebel und schlechter Sicht ist das Risiko gleich dreimal so hoch wie am Tag. Durch Regen, Schnee und Blendung, auf nasser Straße kann sich diese Gefahr bis auf das Zehnfache erhöhen. Selbst mit heller Kleidung ist ein Fußgänger in Dunkelheit erst auf 30 bis 40 m zu erkennen. Zu wenig Zeit für den Autofahrer, um rechtzeitig reagieren zu können.
An der Kleidung befestigte Reflektoren lassen den Fußgänger sogar bis zu 150 Meter weit leuchten. Warum Fußgänger so schwer sichtbar sind?

Dafür gibt es mehrere Gründe, warum Autofahrer Fußgänger im Dunkeln zu spät sehen:

• In der Dämmerung, zwischen Tag und Nacht, verschwimmen die Konturen grau in grau,
• die Scheinwerfer leuchten aber die Strecke noch nicht aus, weil die Umgebung relativ
• noch zu hell ist.
• Später im Dunkeln leuchten die Scheinwerfer oft den Straßenrand nicht ausreichend aus.
• Die Kontraste zwischen den durch Scheinwerfer erleuchtenden und den dunklen
• Außenbereichen sind zu groß, sie erschweren dem Auge die rasche Anpassung von extrem
• hell zu extrem dunkel.
• Entgegenkommende Autos vergrößern den Kontrast zusätzlich durch Blendung ebenso wie
• eine nasse Fahrbahn mit ihren Spiegelungen.


Tragen Sie keine dunkle Kleidung!
Für einen Autofahrer ist ein dunkel gekleideter Fußgänger erst auf 25 Meter Entfernung gut erkennbar.

Geschwindigkeit 50 km/h heißt Anhalteweg von 35 Metern

Besonders ältere Menschen tragen nicht gern auffällig helle Kleidung, obwohl ein hell gekleideter Fußgänger schon aus 90 Meter Entfernung zu sehen wäre.


Diese Reflexanbänder können für Sie, aber
auch für den Fahrzeuglenker zum
"Rettenden Engel" werden.

« zurück