Marktgemeinde Kaltenleutgeben

2391 Kaltenleutgeben

Hauptstraße 78

02238 71213

Aktuelles

Heizen © *

Zivilschutzartikel - Amtsblatt Dezember 2021

Liebe Ortsmitbewohner*innen!
Der Winter ist angebrochen und damit auch die Heizperiode. Leider mussten wir den diesbezüglichen Vortrag „Heizen im Katastrophenfall“ Corona bedingt absagen bzw. auf unbestimmte Zeit verschieben. Daher auf diesem Weg einige Gedanken zu diesem aktuellen Thema.

» weiter lesen

aktualisierte Maßnahmen © Niederösterreichischer Zivilschutzverband

aktuelle Maßnahmen

2G-Regeln
und FFP2-Regeln für NÖ
Die wichtigsten Maßnahmen
auch als pdf im Download-Bereich unter "aktuelle Maßnahmen NÖ" zu finden

» weiter lesen

Transport Gurgeltests © Hans Wallner

Das Zivilschutz - Team hilft

Das Zivilschutz - Team ist nicht nur regelmäßig bei den Flächentests in Kaltenleutgeben im Einsatz, sondern hilft auch, wenn Hilfe notwendig ist, in anderen Gemeinden mit! Derzeit führen wir Transporte für die Gurgeltests in Schulen durch und unterstützen dabei Mödling und Hinterbrühl.

» weiter lesen

Osterruhe © Niederösterreichischer Zivilschutzverband

Osterruhe 2021

Die neuen Regeln für Niederösterreich ab 1. April 2021
(auch im download-Bereich unter Osterruhe 2021 zu finden)

» weiter lesen

Wappen Kaltenleutgeben 01 © Kaltenleutgeben

Zivilschutz aktuell

Die derzeitige Situation, die als Gesundheitskrise und nicht als Katastrophe eingestuft ist, wirkt trotzdem für viele sehr bedrohlich und macht Angst. Umso wichtiger ist die Aufklärung über die aktuelle Bedrohungslage, die regelmäßige Information und die Hilfestellung der Verwaltungsbehörden.

» weiter lesen

Lockdown velängert © Hans Wallner

Lockdown verlängert

Lockdown verlängert: In Österreich gilt bis 8. Februar ein harter Lockdown. Die Regeln zur Eindämmung des Coronavirus werden noch einmal verschärft:

» weiter lesen

Feuerwehr und Info-Team im Einsatz © Hans Wallner

Kurzbericht Massentests in Kaltenleutgeben

Ein starkes Zeichen setzte im Rahmen der Covid-19 Massentests, dass Zivilschutz-Team aus Kaltenleutgeben. Bereits in der Vor-, und Detailplanung wurde im Gemeindeführungsstab mitgewirkt. Auch bei der Postsendung an alle Haushalte die innerhalb eines Tages versandfertig gemacht werden musste, stellten wir ein starkes Helfer-Team.

» weiter lesen

Infoteam 2020-12-02 © Hans Wallner

Corona - Massentest

Zivilschutz-Team im Einsatz für die Corona-Massentests. Hier beim Einkuvertieren des Infobriefes an alle Orts-Bewohner.
Die Empfänger werden gebeten, den Brief sorgfältig zu lesen und bei Teilnahme die vorgegebene Uhrzeit einzuhalten.

» weiter lesen

Winter2020 © Ulli

Blackout und Heizung

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger!

Vielleicht werden Sie sich wundern, dass ich heute nicht über die Corona-Gesundheitskrise schreibe, aber darüber lesen und hören Sie ja sowieso täglich genug in den Medien.

» weiter lesen

Infopoint 2020-10-03 © Hans Wallner

Zivilschutztag 2020-10-03

Neben der Feuerlöscherüberprüfung lag der Schwerpunkt des Zivilschutz-Infoteams im Bereich Bevorratung für eine krisenfesten Haushalt, Eigenverantwortung und Nachbarschaftshilfe.

» weiter lesen

Kurse Oktober 2020

Die Kurse finden in der Zivilschutzschule in Tulln, Langenlebarnerstraße 106, 3430 Tulln statt. Die rot geschriebenen Kurse finden extern statt. Unsere Kurse sind so organisiert, dass alle vorgeschriebenen COVID19-Maßnahmen eingehalten werden.

» weiter lesen

Hamsterkauf ©

Zivilschutztag 3. Oktober 2020

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger!
Corona-Covid-19 hat uns noch hart im Griff und keiner kann sagen wie lange noch! Trotzdem sollten wir zuversichtlich in die Zukunft schauen, aber dabei auch überlegen was wir aus der Krise gelernt haben und was wir, jeder von uns, besser machen sollten. Aus der Sicht des Zivilschutzes denke ich dabei auch an einen krisenfesten Haushalt und die damit verbundene „vernünftige“ Bevorratung. Die Krise im März begann mit „Hamsterkäufen“, als alle Hamster verkauft waren, stürzten sich viele auf die Schaffung eines WC-Papier Lagers und später setzte der Ran auf Germ ein. Auch der Ankauf von Unmengen an Konserven war nicht selten und führte dazu, dass wenige nun jahrelang Gulaschsuppe löffeln können/müssen und andere keine einzige Dose kaufen konnten.

» weiter lesen